Bauen und Wohnen

Etwa ein Viertel des in Deutschland verbrauchten Kunststoffs geht in den Hoch- und Tiefbau, wird unter anderem als Fensterprofil, Kabelkanal, Dacheindeckung, Leitungsrohr, Dichtungsbahn, Bodenbelag oder Dämmstoff verarbeitet. So schützt Kunststoff als mehrfach verglastes Kunststoff-Fenster, Isoliermaterial oder Außenwandpaneel vor Hitze und Schall und vor allem gegen Kälte. Auch bei Rohrleitungen für Trink- und Abwassersysteme sowie den Transport anderer Flüssigkeiten dominieren bei Neuinstallationen heutzutage Rohre aus Kunststoff, da sie günstiger und langlebiger sind. Und bei der Erzeugung regenerativer Energien mittels Windkraft- und Photovoltaikanlagen ist Kunststoff ebenfalls vorne mit dabei.

Für die Bauindustrie ist der Werkstoff aufgrund seiner Vielseitigkeit und den einzigartigen Eigenschaften mittlerweile unersetzlich geworden:

 

  • Langlebig Bauen

    Rohre aus Kunststoff widerstehen Korrosion und Abrasion, sind beständig gegenüber chemischen Einflüssen und halten größten Belastungen stand. Bei fachgerechter Installation erreichen sie eine Nutzungsdauer von über 100 Jahren.

  • Schützend Bauen

    Ob als mehrfach verglastes Kunststoff-Fenster, Isoliermaterial oder Außenwandpaneel: Kunststoff schützt vor Hitze und Kälte sowie Schall – und reduziert dabei den Energieverbrauch und den Ausstoß von Kohlendioxid.

  • Günstig Bauen

    Kunststoffkomponenten sind häufig günstiger zu produzieren und transportieren als alternative Materialien. Ihr geringes Gewicht und ihre Flexibilität erleichtern zudem die Installation, was weitere Kosten spart.

  • Wartungsfrei Bauen

    Kunststoffanwendungen sind pflegeleicht und widerstandsfähig, dadurch entfallen häufig kostspielige Instandhaltungsmaßnahmen. Fällt doch einmal eine Wartung an, erleichtert das geringe Gewicht des Werkstoffs viele Arbeiten. Kunststoffrohre wiederum halten dank ihrer Elastizität auch heftigsten Erderschütterungen statt.

  • Pflegeleicht Bauen

    Rohre aus Kunststoff eignen sich ausgezeichnet für den Transport von Trinkwasser, da Verunreinigungen etwa durch Bakterien auszuschließen sind und der Werkstoff strengste Prüfkriterien für den Trinkwasserkontakt erfüllt. Als Fußbodenbelag sind Kunststoffe einfach zu reinigen sowie luft- und wasserdicht, was mehr Hygiene im Haushalt ermöglicht.

  • Ressourceneffizient Bauen

    Kunststoffe sparen während ihrer Nutzung deutlich mehr Ressourcen als für ihre Herstellung nötig sind. Dies liegt an ihrer kostengünstigen Herstellung, der einfachen Installation und der langen Lebensdauer. Nach Ablauf ihres Produktlebens lassen sich Kunststoffe aus dem Bausektor gut wieder verwerten, wie das Recycling von Fensterprofilen und Rohren zeigt.

  • Innovativ Bauen

    In den vergangenen Jahrzehnten haben polymere Werkstoffe die gestalterische Fantasie von Architekten und Bauträgern beflügelt: Kunststoffe sind dabei meist das entscheidende Element, um extravagante Fassaden, leichte Konstruktionen und besondere visuelle Effekte zu erzeugen, die lange Zeit nicht denkbar erschienen.

  • Nachhaltig Bauen

    Innovative Kunststoffprodukte tragen viel zur alternativen und regenerativen Energiegewinnung bei: Kunststoff-Verbundmaterialien erhöhen die Spannweite von Windrädern auf mittlerweile 150 Meter, ultradünne Photovoltaik-Kunststofffolien steigern den Wirkungsgrad von Solaranlagen.

Langlebig Bauen
Schützend Bauen
Günstig Bauen
Wartungsfrei Bauen
Pflegeleicht Bauen
Ressourceneffizient Bauen
Innovativ Bauen
Nachhaltig Bauen

 

 


Publications:



 

 

 

 

Kunststoff als Wegbereiter einer modernen und nachhaltigen Architektur 


Wärmedämmsysteme aus Kunststoff - eine nachhaltige Lösung

 

 

 

Wussten Sie schon?
  • dass der Verkauf von Weintrauben in Kunststoffschalen oder -tüten den Anteil verdorbener Trauben in Supermärkten um 20 Prozent reduziert hat?
  •  
  •  
  •