Erhellende spanische Debatte zu Petrochemie und Kunststoff

Die Universität Rovira i Virgili in Tarragona war Austragungsort der zweiten nationalen Debatte der European Youth Debating Competition (EYDC) 2017 organisiert vom Petrochemieverband EPCA und von PlasticsEurope. Etwa 80 spanische Schülerinnen und Schüler zwischen 16 und 19 Jahren diskutierten zu Beiträgen von Petrochemie und Kunststoff für das digitale Zeitalter, aber auch über negative Begleitumstände eines ausufernden Konsums. Alle Teilnehmer überzeugten durch Fachkenntnisse und einen festen Standpunkt, ehe am Ende eine Jury aus Vertretern von Industrie, Medien, Hochschule sowie EPCA und PlasticsEurope die drei Debattengewinner kürte. Diese drei fahren nun Anfang Oktober zum Finale der EYDC nach Berlin, das im Rahmen der EPCA-Jahrestagung stattfindet.

Einig waren sich die Jugendlichen in Tarragona, dass ein Leben ohne Kunststoffe praktisch undenkbar sei, sei es für eine nachhaltige Mobilität, Fortschritte in der Medizin oder eine moderne digitale Welt. Doch es gab auch viele kritische Stimmen, die sich vor allem um die ungenügende Verwertung von Kunststoffen auf der Iberischen Halbinsel drehten. Im Gegensatz zu Deutschland landen in Spanien noch viele Kunststoffabfälle auf der Deponie, wodurch Ressourcen unnötig brach liegen. Die Schüler diskutierten wie in einer Fernsehtalkrunde und tauschten ihre Argumente für und wider Petrochemie rasend schnell untereinander aus. Recycling sei kein Allheilmittel, hieß es unter anderem, jeder Einzelne müsse sein Verhalten überdenken. Aber man dürfe Chemie auch nicht per se verteufeln. Gerade in einer modernen Gesellschaft seien petrochemische Erzeugnisse wie in Smartphones, Tablets und Computern unerlässlich für Bildung und soziale Teilhabe.

Die Hoffnung der Organisatoren, bei Jugendlichen in ganz Europa Begeisterung für die Mint-Fächer zu wecken und eine Plattform für offene Diskussionen zu bieten, erfüllte sich damit schon zum zweiten Mal in diesem Jahr. Ende April wurden bereits in Neuss die drei deutschen Teilnehmer des EYDC-Finales ausgewählt.

Die nächste Station der europäischen Debattenserie ist am 16. Mai Mailand/Italien. Mehr Informationen zum EYDC gibt es regelmäßig auf Twitter unter #YouthDebate2017 (@PlasticsEuropeD) oder auf der Webseite www.eydc.eu.
Wussten Sie schon?
  • dass der Einsatz von Kunststoffen im Auto den Kraftstoffverbrauch um 750 Liter auf 150.000 Kilometer reduziert?
  •  
  •  
  •